• Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

  • Add a captions text.

Parasiten – die Geißel der Terrarianer und Aquarianer

 
Parasiten zeigten sich während meiner lang­jährigen Praxis­tätigkeit als das häufigste Krank­heits­bild bei Reptilien und Fischen. Insbesondere Krankheits­symptome wie Futter­verweiger­ung, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen, Abmagern, Kloaken­vorfall, Apathie, Bewegungs­unlust, Stress­färbung etc. können auf einen Parasiten­befall hinweisen.
 
Damit es nicht zu oben geschilderten Symptomen kommt, sollte mindestens 2 mal jährlich (bei Winterschlaf/ruhe haltenden Arten unbedingt ca. 6 Wochen vor der Winterruhe) eine parasito­logische Kot­unter­suchung durch­geführt werden.
 
Genauso wichtig ist beim Neu­erwerb eines Tieres eine parasito­logische Kot­unter­suchung mit einer ausreichend langen Quarantäne­haltung. Bitte beachten Sie, dass speziell bei Neukäufen bzw. in der Quarantäne­haltung eine einmalige Kot­unter­suchung nicht ausreicht, da viele Para­siten nur stoß­weise aus­ge­schieden werden. Hierbei bringen/senden Sie uns möglicht eine Sammel­probe oder mehrere Einzel­proben.
 
Je frischer die Kot­probe, um so aussage­kräftiger ist sie. Sie können mit Ihrer Probe direkt zu uns in die Praxis kommen oder sie per Post an uns schicken (wattierter Umschlag).
 
Wichtig dabei ist, dass der Kot:

  • frisch, feucht und nicht ausgetrocknet ist
  • ihm keine Reste vom Boden­substrat anhaften (insbesondere Ver­unreinig­ungen mit Sand können eine Unter­suchung unmöglich machen)
  • keine Harnsäure­kristalle einschicken

 
Die Probe geben Sie dann in ein Kotproben­röhrchen (erhältlich z.B. in Apotheken) oder in eine Film­dose. Geben Sie einige Tropfen Leitungs­wasser dazu, damit die Probe nicht austrocknet.
 
Sollten sie o.g. Beding­ungen nicht erfüllen können, kommen Sie mit Ihrem Tier einfach in unsere Sprech­stunde, wir können dann durch einen Einlauf eine frische Kot­probe gewinnen.
 


Begleitschein für Probenmaterial

 

Downloaden Sie hier das Formular / Begleit­schreiben zur parasito­logischen Kotunter­suchung als PDF. Dieses ist direkt im Adobe Reader ausfüllbar.


pdf-logo

Download